ThinkTank

Das TIL steht für einen attraktiven und innovativen Arbeitsort Schule mit den besten und spannendsten Berufen, die in der Schulgemeinde wirksam sind, so dass junge Menschen und Menschen, die eine Veränderung im Leben suchen sich unbedingt für den Einsatzort Schule entscheiden und diese Entscheidung auch nicht bereuen werden.

Als Lab(oratorium) setzt das TIL Schwerpunkte bei den Themen der Zufriedenheit, Gesundheit und Qualifizierung am Arbeitsort Schule: wertschätzende und begeisternde Arbeitskultur im Lehrer:innenkollegium, effiziente Arbeitsprozesse im herausfordernden Schulalltag, die Steigerung und Aufrechterhaltung von Motivation und Begeisterung der Mitarbeitenden einer Schulgemeinde.

Das TIL trägt die relevanten und aktuellen Studien und Handlungsempfehlungen zum Lehrer:innenberuf zusammen und bringt die wissenschaftlichen Erkenntnisse mit der Praxis zusammen. Gemeinsam mit Entscheidungsträger:innen werden diese Erkenntnisse in neue und zeitgemäße Umsetzungsstrategien verwandelt. Dabei werden mit Foresight-Prozessen Empfehlungen für die Steigerung der Attraktivität der in Schule tätigen Berufe, des Umgangs mit dem Fachkräftemangel und der zukunftsfähigen Aus- und Weiterbildung von Personal getroffen.

Es sucht bereits existierende Angebote zur Stärkung und Qualifizierung der Lehrkräfte und Kollegien, damit diese leicht aufzufinden sind und eine einfachere Vernetzung und Nutzung möglich wird. Eine Kooperation mit Organisationen und Instituten wird dabei stetig ausgebaut.

Besonders die Elemente aus der kognitiven und positiven Psychologie werden ebenso aufgegriffen wie Elemente aus der Organisationsentwicklung und New Work. Das TIL bietet Lehrer:innenkollegien u.a. Tage zur Analyse ihrer Arbeitskultur und eröffnet Lehrkräften Angebote zur Stärkung ihrer Selbstkompetenz.

Ideen-Treibhaus

Das Teachers Impact Lab (TIL) entwickelt und bietet innovative und individuelle Angebote für den optimalen „Arbeitsort Schule“ an. Diese werden an Pilotschulen zur Entfaltung gebracht, wobei jedes Kollegium einen ganz individuellen Weg findet. Denn wir wissen, dass es nicht die eine richtige Antwort und Lösung auf die vielen Herausforderungen an Schulen vor Ort gibt. Schulen, die bereits gute Lösungen für sich gefunden haben, machen anderen Schulen Mut, sich auch mit Arbeitskultur neu zu beschäfitgen.
Viele innovative Unternehmen entwickeln derzeit neue Formen der Zusammenarbeit und gestalten Arbeitsorte ganz neu. Diese Impulse greifen wir auf, um uns mit „guten Arbeitgebern“ zu vernetzen und so zu lernen den „Arbeitsort Schule“ neu zu denken.

Pavillon

Für das große Ganze ist es dem Teachers Impact Lab (TIL) ein Anliegen mit den Bundesländern als Arbeitgeber der Lehrkräfte und Schulleitungen in einen offenen Diskurs zu treten, damit gemeinsam die Rahmenbedingungen an Schulen entsprechend den zukünftigen Herausforderungen neu und gemeinsam gestaltet werden können.
Lehrkräfte sollen Rahmenbedingungen vorfinden, die ihnen ermöglichen einen guten und wertvollen Dienst in den Schulen zu tun und Wertschätzung und Stärkung ihrer Kompetenzen erfahren, so dass sie zu Vorbildern für ihre Schüler:innen werden können. Hierzu brauchen sie einen Arbeitgeber, der sich um gute Ausbildungs- und Rahmenbedingungen kümmert und Möglichkeiten zu lebenslangem Lernen schafft, so dass der Lehrberuf ein attraktiver und begeisternder Job heute und in Zukunft ist.